163 / 04.08.2022 – Eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall

Einsatzabbruch für das Alarmstichwort „VU (Verkehrsunfall) Klemmt“ vor Ausrücken der OF Alfeld gemeldet. An der Einsatzstelle nur Bindemittel zur Aufnahme auslaufender Betriebsstoffe im Motorbereich ausgebracht. Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

117 / 27.05.2022 – Verkehrsunfall

Gemeldeter Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen.

Bei Eintreffen ein Auto auf der Seite in einem circa 4 Meter tiefen Graben liegend.
2 Personen wurden bereits vom Rettungsdienst betreut und waren nicht eingeklemmt.
Beide Personen wurden mittels Spineboard aus dem Auto gerettet und per Schleifkorbtage und Drehleiter zurück auf die Straße transportiert.

Bericht Alfelder Zeitung: Auto fliegt über die Leitplanke und überschlägt sich

 

237 / 03.12.2021 – Hilfeleistung Verkehrsunfall

Hilfeleistung -Verkehrsunfall. Eingeklemmte Person unter LKW. LKW mittels Hebekissen unter der Frontachse angehoben und Person unter Fahrzeug herausgezogen. Einsatzstelle während der polizeilichen Ermittlungen abgesperrt, ausgeleuchtet und abschließend gereinigt.
Wir verzichten auf eine weitere, detailiertere Berichterstattung und verweisen auf die nachfolgende Pressemeldung der Polizei.

POL-HI: Tödlicher Verkehrsunfall in der Warnetalstr. in Alfeld-Langenholzen

Alfeld (neu) – In der Warnetalstr. (L485), Alfeld, kam es heute (03.12.2021) zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr um 13:04 Uhr ein 41-jähriger mit einem Tanklastzug die Warnetalstr. stadtauswärts in Richtung Sibbesse und wollte an der Einmündung Rabentalstr. nach rechts abbiegen. Beim Abbiegen übersah er den in gleiche Richtung fahrenden, 17-jährigen Fahrradfahrer aus Alfeld. Im Kreuzungsbereich wurde der Fahrradfahrer vom Lkw erfasst und geriet unter den Lkw. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden dringend gebeten sich mit der Polizei Alfeld unter der Tel. 05181/9116-0 in Verbindung zu setzen.

Die Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt, was einige Verkehrsbehinderungen nach sich zog. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Außer Kräfte der Polizei waren die freiwilligen Feuerwehren Alfeld, Sack und Langenholzen, sowie zwei Rettungswagen, ein Notarzt und mehrere Notfallseelsorger zu Betreuung des Lkw-Fahrers und der Angehörigen an der Unfallstelle eingesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim

Telefon: 05181/9116-0
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

 

 

209 / 30.10.2021 – Brandeinsatz

Brandeinsatz – Wohnungsbrand. Gemeldeter Wohnungsbrand. Stellte sich als Brand eines Holzfußbodens dar. Bewohnerin aus Wohnung gerettet und an Rettungsdienst übergeben. Feuer gelöscht und Wohnung mit Hochleistungslüfter belüftet.

Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Brand in einer Wohnanlage für betreutes Wohnen

Alfeld ( fri ) : Am 30.10.2021 wird gegen 20 Uhr ein Brand in einer Wohnanlage mit 36 Wohnparteien in der Alfelder Bodelschwinghstraße gemeldet. Die Wohnanlage wird überwiegend durch ältere Menschen bewohnt. Durch eine Funkstreifenwagenbesatzung des Polizeikommissariates Alfeld kann die brandbetroffene Wohnung schnell lokalisiert werden. Die Beamten verschaffen sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung und können somit die 73-jährige geheingeschränkte Bewohnerin aus dem Gefahrenbereich retten , welche den Brand zu diesem Zeitpunkt noch nicht bemerkt hatte.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Holzfußboden des Balkons in Brand. Durch offene Flammen und starke Hitzeentwicklung sind bereits die Fensterscheiben der Wohnung gesprungen. Zudem wurde das Balkongeländer beschädigt. Die Bewohnerinnen und Bewohner der angrenzenden Wohnungen wurden evakuiert.

Der Brand konnte durch die eingesetzte Freiwillige Feuerwehr Alfeld von außen schnell gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 3000 Euro geschätzt.

Durch das schnelle Eingreifen aller eingesetzten Kräfte ist es zu keinem Peronenschaden gekommen. Die brandbetroffene Wohnung ist weiterhin bewohnbar.

http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

169 / 02.09.2021 – Hilfeleistung Verkehrsunfall

Hilfeleistung – Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfall, zwei PKW frontal zusammengestoßen. Entgegen der Einsatzmeldung waren keine Personen eingeklemmt. Drei verletzte Personen wurden an Rettungsdienst übergeben. Batterien abgeklemmt, auslaufende Betriebstoffe abgestreut.

POL-HI: Schwerer Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr – Alfeld

Hildesheim (ots) – http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Alfeld (neu) – Am 02.09.2021, um ca. 10:30 Uhr, kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall in der Ravenstraße, Alfeld. Eine 21-jährige Hildesheimerin wollte mit ihrem silbernen Skoda aus Richtung Eimsen kommend weiter stadteinwärts fahren. Aus bislang nicht abschließend geklärter Ursache geriet sie in Höhe der Hausnummer 21, auf gerader Strecke, plötzlich in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Audi A6 frontal. Der Audi wurde von einem 57-jährigen Alfelder geführt, auf dem Beifahrersitz saß sein 68-jähriger Begleiter aus Alfeld und auf der Rückbank die 51-jährige Lebensgefährtin des Fahrzeugführers.
Durch den Frontalzusammenstoß wurden Fahrzeugführer und Beifahrer des Audi leicht verletzt und kamen vorsorglich in das nahegelegene Krankenhaus Alfeld, die 21-jährige Hildesheimerin hingegen wurde schwer verletzt und zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Hildesheimer Krankenhaus gebracht.
An beiden beteiligten Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Der Gesamtschaden wird vorläufig auf 67.000 Euro geschätzt. Die Ravenstraße war für ca. 1,5 Stunden im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe war die Feuerwehr Alfeld ebenfalls im Einsatz.