045 / 14.02.2021 – Hilfeleistung Tier

Hilfeleistung – Tier. Schwan vom Eis befreit und mittel Schlaucboot gerettet. Schwan wurde von anwesender Tierärztin begutachtet und anschließend erschöpft aber wohlauf wieder in Freiheit entlassen.

 

 

044 / 14.02.2021 – Hilfeleistung Tier

Hilfeleistung – Tier. (Angeblich) Schwan auf Leine festgefroren. Lageerkundung durchgeführt. Leine ist im betroffenen Bereich komplett zugefroren, aber nicht tragfähig. Schwan befindet sich in der Mitte der Leine. Zu diesem Zeitpunkt keine Möglichkeit seitens der Feuerwehr an das Tier ranzukommen. Nachforderung der Polizei, weil Schwan an prominter Stelle festgefroren ist und somit vielen Spaziergänger und demnach Anrufe zu erwarten sind. Polizei hält noch zusätzlich Rücksprache mit Tierärztin. Insgesamt handelt es sich um zwei Schwäne wie sich im Verlauf des Einsatzes herausstellte.

176 / 19.11.2020 – Hilfeleistung Tier

Hilfeleistung Tier. Verletzte Katze in Fenster eingeklemmt. Katze mittel Drehleiter (DLK) aus gekiptem Fenster im 3. OG gerettet. Info für Besitzer an Wohnungstür hinterlegt. Katze zur weiteren Untersuchung zum Tierarzt verbracht.
Fotos vorhanden, wir verzichten aber auf eine Veröffentlichung.

 

 

 

112 / 02.08.2020 – Hilfeleistung Tierrettung

Hilfeleistung Tierrettung – Amtshilfe für die Polizei. Nach Erkundung der Einsatzstelle eine Herde von ca. 70 Schafen wieder zurück in eine Umzäunung getrieben. Umzäunung vorher wiederhergestellt.

🙂 Was für ein Zufall….. 🙂

 

083 / 10.06.2020 – Hilfeleistung Tier

Hilfeleistung Tier – verletzter Schwan. Schwan mit Flügelverletzung, aber in sichtbar guter Verfassung im Bereich vor dem Leinewehr vorgefunden. In Absprache mit der Polizei kein weiterer Einsatz erforderlich.

078 / 01.06.2020 – Hilfeleistung Tier

Hilfeleistung Tier. Ein Vogel (Greifvogel) hatte sich an einem Seil unterhalb der Dachrinne verfangen. Vogel mittels Steckleiter und Hilfsmittel befreit und wohlbehalten in die Freiheit entlassen.

243 / 25.12.2019 – Hilfeleistung Tier

Hilfeleistung Tier. Ausgebrochene Schafe, sowie ein verletztes Schaf einfangen. So die Alarmmeldung. Eigentümer der Schafe alarmiert. Nachdem der Schäfer eingetroffen war, wurde die Einsatzstelle und die Verantwortung an ihn übergeben – somit kein weiterer Einsatz für die FF Alfeld. Darüber hinaus wurde der Schäfer auf ein verletztes Schaf hingewiesen.

183 / 05.10.2019 – Hilfeleistung Tier

Hilfeleistung Tier – ausgebüxten Ziegenbock einfangen. Der Ziegenbock ist bereits seit mehreren Tagen auf Freigang und konnte bislang nicht eingefangen werden. Nachdem der übelriechende Geselle in einem Garten an der Landrat-Beushausen-Straße gesichtet wurde, gelang es gemeinsam mit der Polizei das Tier einzufangen. Der Ziegenbock konnte umzingelt und in die Fänge der Feuerwehr getrieben werden. Dem Bock ging ein zünftiger Geruch voraus, so dass sich seine Ankunft schon ankündigte bevor er gesehen werden konnte.
Das durchaus kräftige Tier leistete „kaum“ Gegenwehr und kommt somit wohlbehalten in die Tierfundauffangstelle nach Wettensen gebracht werden und wartet nun auf seinen Besitzer.
Bitte nicht erschrecken, wir mussten den Ziegenbock bei den Hörnern packen, es sieht schlimmer aus als es ist, es geht ihm gut.

siehe auch hier

error: Content is protected !!