162 / 18.10.2020 – Hilfeleistung Nothilfe

Hilfeleistung – Verdacht auf Vergiftung. Während des Einsatzes Nr. 161 wurde ein Sicherungsposten am Warzer Weg von Anwohnern angesprochen und gebeten einen RTW anzufordern. Nach Erkundung im Haus vier Personen mit Lebensmittelvergiftung vorgefunden, davon eine Person nur bedingt ansprechbar. Nachforderung des Rettungsdienstes über Leitstelle (FEL). Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Personen im Haus betreut. Eine Person zusammen mit dem Rettungsdienst aus dem 1. OG zum RTW verbracht.

161 / 17.10.2020 – Hilfeleistung Gasaustritt

Hilfeleistung Gasaustritt. Nach einem Tankvorgang wurden vom Kunden Zischgeräusche wahrgenommen. Dieser verließ daraufhin den Gefahrenbereich und alarmierte die Feuerwehr. Der Gefahrenbereich wurde freigemessen, es konnte aber keine Gaskonzentration festgestellt werden. Der Eigentümer der Tankstelle wurde über die Polizei verständigt. Nach Anweisung des Tankstellenbetreibers wurde die Gasversorgung zur Zapfsäule abgestellt. Einsatzstelle an Polizei übergeben.

 

 

 

117 / 10.08.2020 – Hilfeleistung Wasserschaden

Hilfeleistung – Wasserschaden. Immer wieder nachlaufendes Wasser im Keller (10cm) nach Starkregenereignis. Nach Erkundung der Lage Einsatz von Wassersauger. Sandsäcke zur Abdichtung gegen nachlaufendes Oberflächenwasser verbaut. Einsatzstelle an Eigentümer übergeben.

092 / 21.06.2020 – Hilfeleistung Wasserschaden

Hilfeleistung Wasserschaden. Nach Bruch eines Schlauches das erste Obergeschoss sowie der Keller eines Einfamilienhauses bis zu ca. 5cm unter Wasser. Unter Einsatz zweier Wassersauger über Stromerzeuger (eigene Stromversorgung) Wasser aufgenommen.

115 / 25.06.2019 – Hilfeleistung Gefahrgutzug

25.06.2019 – INFO: Feuerwehreinsatz in Brunkensen – Strahlenschutzeinsatz

Bei einem Zufallsfund in einem Privathaus im Alfelder Ortsteil Brunkensen wurde eine Kiste mit einem Strahlenmessgerät, einer dazugehörigen Handhabungs-Fibel, sowie eine schwach strahlende kleine Bleidose aufgefunden. Erste Messungen der ersteintreffenden Einsatzkräfte ergaben eine minimal Strahlung. Das Material wurde unter Schutzmaßnahmen in einen dafür vorgesehenen Behälter umgelagert. Eine erneute Messung ergab keinerlei Strahlung.
Das Haus wurde von der Polizei bis auf Weiteres versiegelt, ein Schutzbereich um das Haus wurde eingerichtet und bleibt solange bestehen, bis das NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) mit entsprechender Transportkapazität das Material abgeholt hat. Das NLWKN zeichnet dafür verantwortlich.
Es hat zu keiner Zeit eine unmittelbare Gefahr für die Bewohner des Hauses, sowie für die Anwohner Brunkensens bestanden. Der Einsatz ist beendet.
Bürgermeister Bernd Beushausen dankt voller Stolz den Einsatzkräften der Feuerwehren, dem Gefahrgutzug Süd, dem Deutschen Roten Kreuz sowie allen an diesem Einsatz beteiligten Kräften.

Fotos: Feuerwehr Alfeld (Bild 1) & Feuerwehr Dehnsen

036 / 10.03.2019 – Hilfeleistung Gasgeruch

Gasgeruch in Wohnung. Ein Trupp unter Atemschutz (PA) mit EX-Ox (Gaswarngerät) und Wärmebildkamera (WBK) in Gebäude zur Durchsuchung. Keine Feststellungen mit EX-Ox. Fenster der Wohnung durch Trupp geöffnet. Polizei zur Einsatzstelle angefordert.

141 / 07.08.2018 – Gefahrguteinsatz

Gefahrguteinsatz, auslaufender Gefahrstoff. Lage bei Eintreffen auf Werksgelände gemeinsam mit Werkfeuerwehr erkundet: ca. 500 l. Natronlauge aus Behälter ausgelaufen. Schadenstelle befindet sich im 2. OG. Ausgetretene Lauge auf Hallenboden und teilweise im Fahrstuhlschacht gelaufen.
Unter Atemschutz ausgetretene freie Lauge mit Bindemittel aufegnommen. Die restlich verbliebene Lauge im defekten Behälter umgepumpt. Im Anschluss kontaminierten Hallenboden abgespült.
Einsatzabbruch auf Anfahrt für ABC-Zug „Messgruppe“ des Landkreises Hildesheim sowie für den Gefahrgutzug Süd.

error: Content is protected !!