011 / 10.01.2022 – Hilfeleistung Wasserrohrbruch

Hilfeleistung – Wasserrohrbruch.

Wasserrohrbruch unter Straße mit großflächigem Wasseraustritt und Beschädigung der Fahrbahndecke.
Wasserversorger angefordert, Straße aufgrund der Beschädigung und der nicht mehr einzuschätzenden Tragfähigkeit des Fahrbahnbelags voll gesperrt.

Einsatzstelle an Bauunternehmen übergeben.

189 / 03.10.2021 – Hilfeleistung Wasserschaden

Hilfeleistung – Wasserrohrbruch unter Straße. Bei Eintreffen Austritt größerer Wassermengen aus dem Boden im Bereich Stiefels-Teich. Schadensstelle abgesichert. Einsatzstelle an Purena übergeben.

104-107 / 05.06.2021 – Hilfeleistung Unwetterereignis-Starkregen Stadtgebiet

Hilfeleistung nach Unwetterereignis-Starkregen im gesamten Stadtgebiet.
Starkregen hat am Wochenende Schäden in der Region Hildesheim verursacht. Unter anderem beklagten Bürger und Bürgerinnen vollgelaufene Keller. Stärker betroffen war Alfeld. Dort sind nach Feuerwehrangaben Straßen überflutet worden – so etwa die Göttinger und die Föhrster Straße. Das Problem: Bei starkem Regen tritt der Dohnser Bach in dem Bereich über die Ufer. In Brunkensen wurde die Straße Am Gänsestein Richtung Warzen gesperrt. Auch die K 405 zwischen Warzen und Gerzen wurde überflutet. Die Feuerwehr war mit allen verfügbaren Kräften im Einsatz: 155 Retter. … Weiterlesen
Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Es liegen noch nicht alle Einsatzdaten im Detail vor.

242 / 11.12.2017 – Brandeinsatz

Brandeinsatz, Zimmerbrand – Menschenleben in Gefahr. Menschenrettung und Brandbekämpfung in einem Mehrfamilienhaus. Bei Eintreffen wurde die Evakuierung des Gebäudes durch die Polizei bereits begonnen. Verschlossene Brandwohnung geöffnet, Bewohner aus total verrauchter Wohnung gerettet und an Rettungsdienst übergeben. Brandbekämpfung unter Atemschutz.
Insgesamt wurden acht Personen aus dem Gebäude gerettet.

Weitere Informationen in der örtlichen Tageszeitung.

183 / 02.09.2017 – Brandeinsatz Dachstuhlbrand

Feuer in der Alfelder Gneisenaustraße: Zwei verletzte Polizisten

Von Stephanie Marschall

Mehr als 130 Feuerwehrleute haben in der Nacht zum Sonntag ein Feuer in der Alfelder Innenstadt bekämpft. Der Dachstuhl eines doppelten Mehrfamilienhauses in der Bismarkstraße Ecke Gneisenaustraße war aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten.
Die Bewohner konnten sich retten, zwei Alfelder Polizisten erlitten eine Rauchgasvergiftung, sie wurden ins Alfelder Ameos Klinikum eingeliefert. Weiterlesen.

Bei Eintreffen waren bereits alle 12 Personen aus dem Gebäude durch Polizei und Feuerwehr gerettet. Brandbekämpfung von zwei Seiten mittels DLK Alfeld und Gronau. Innenangriff über beide Treppenhäuser (Nachbarhaus).
Gebäude durch Polizei versiegelt, Gneisenaustraße abgesperrt.
Zwei Bewohner und zwei Polizisten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung dem KH zugeführt.

219 / 17.12.2016 – Hilfeleistung Wasserschaden

Hilfeleistungseinsatz nach Wasserschaden/Wasserrohrbruch.
Wasserrohrbruch mit Austritt im Bereich des Bürgersteiges.
Einsatzstelle ohne weitere Maßnahmen an zuständigen Wasserversorger übergeben.

Nr. 108 / 14.06.2016 – Brandeinsatz

13:49 – 17:00 Uhr Brandeinsatz, Lerchenweg – Im Einsatz: TLF 16 1/8, LF 16 1/6, LKW 1/1, DLK 23/12 1/2, RW 2 1/2, ELW 1/1, BvD 1/0 – Gesamtstärke: 1/30
Weitere Informationen!

 

Nr. 208 / 03.10.2015 – Brandeinsatz

Nr. 208 / 03.10.2015 – Brandeinsatz

20.46 – 22.35 Uhr Brandeinsatz, brennender Wäschetrockner, Gebr.-Woge-Straße – Im Einsatz: TLF 16 1/6, LF 16 1/8, DLK 23/12 1/2, ELW 1/1, BvD 1/0 – Gesamtstärke: 1/28
keine Fotos vorhanden