192 / 10.09.2022 – Wohnungsbrand

Zimmerbrand im Erdgeschoss eines zwei geschossigen Hauses.
4 Personen aus dem 1.OG haben das Gebäude bereits bei Eintreffen der Feuerwehr verlassen und wurden durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus verbracht.

Menschenrettung & Brandbekämpfung mit drei C-Rohren unter Atemschutz (PA) durchgeführt.
Nachlöscharbeiten und Brandwache durch FF Limmer.

Weitere Infos in der lokalen Presse.

Alfelder Zeitung: hier klicken

Presseportal Polizei Hildesheim: hier klicken

Hildesheimer Allgemeine Zeitung: hier klicken

Leinetal24: hier klicken

NDR.de: hier klicken

151 / 11.07.2022 – Hilfeleistung CBRN

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle lag ein Kippsattelzug auf der Seite.
Der Fahrer wurde bereits durch den Rettungsdienst versorgt.

Durch das Umkippen liefen in geringen Mengen Motor-/Hydrauliköl aus.
Diese wurden mittels Auffangwannen und Bindemittel aufgenommen.

Bereitstellung bis zum Eintreffen des Bergungsunternehmens.

150 / 11.07.2022 – Bahn (brennt Waggon)

Gemeldete Rauchentwicklung an Drehgestell eines Waggons (Personenzug).

Bei Eintreffen befand sich der Zug im Alfelder Bahnhof an Gleis 3 und war im vorderen Teil bereits komplett evakuiert.
Die Rauchentwicklung wurde durch eine vermutlich festsitzende Bremse am ersten Waggon ausgelöst.
Diese wurde mittels Wärmebildkamera überprüft, keine Wärmeentwicklung mehr feststellbar.

Durch die Rauch-/Geruchsentwicklung mussten Waggon 1 – 3 durch zwei Hochleistungslüfter (FF Alfeld & FF Föhrste) belüftet werden.

Abschließend den Zug in Absprache mit dem DB Notfallmanager an Zugchef übergeben.

117 / 27.05.2022 – Verkehrsunfall

Gemeldeter Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen.

Bei Eintreffen ein Auto auf der Seite in einem circa 4 Meter tiefen Graben liegend.
2 Personen wurden bereits vom Rettungsdienst betreut und waren nicht eingeklemmt.
Beide Personen wurden mittels Spineboard aus dem Auto gerettet und per Schleifkorbtage und Drehleiter zurück auf die Straße transportiert.

Bericht Alfelder Zeitung: Auto fliegt über die Leitplanke und überschlägt sich

 

038 / 18.02.2022 – Hilfeleistung Sturm

Hilfeleistung Sturm.

An mehreren Einsatzstellen im Stadtgebiet wurden Fahrbahnen und Gehwege von umgestürzten Bäumen und abgebrochenen Ästen befreit. Ebenso wurde der Baubetriebshof beim Absperren von Straßen unterstützt.

 

021 / 01.02.2022 – Hilfeleistung Gasgeruch

Hilfeleistung – Gasgeruch

Gasgeruch im Bereich Bahnhofstraße / Burgstraße / Leinstraße.

Nach Erkundung und Rücksprache Fa. Sappi wurde mitgeteilt, dass dort Arbeiten vom Gasversorger durchgeführt werden.
Geringe Menge Odorierungsmittel (Geruchsmittel) ausgetreten, keine Gefahr für Anwohner.

188 / 02.10.2021 – Brandeinsatz

Brandeinsatz – gemeldeter Wohnungsbrand. Brennender Geschirrspüler im Erdgeschoss. Zwei PA-Trupps im Einsatz, Gebäude belüftet.

Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus

Alfeld (mes)

Vermutlich durch einen technischen Defekt, geriet am Samstag, 02.10.21, gegen 16.10h, in Föhrste, Alfelder Straße, eine Geschirrspülmaschine in Brand. Durch den Brand wurde die Küche erheblich beschädigt. Die gesamte betroffene Wohnung ist bis auf weiteres nicht mehr bewohnbar. Durch die defekte Geschirrspülmaschine trat erheblich Wasser aus, dadurch wurde eine Zwischendecke und der Keller in Mitleidenschaft gezogen.
Personen wurden nicht verletzt.
Die Polizei beschlagnahmte den Brandort. Die Schadenshöhe wird auf ca. 20000 Euro beziffert. Zur Brandbekämpfung waren Feuerwehren der Stadt Alfeld und der Ortschaften Föhrste, Röllinghausen, Gerzen, Imsen, Wispenstein eingesetzt.

http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

 

 

 

169 / 02.09.2021 – Hilfeleistung Verkehrsunfall

Hilfeleistung – Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfall, zwei PKW frontal zusammengestoßen. Entgegen der Einsatzmeldung waren keine Personen eingeklemmt. Drei verletzte Personen wurden an Rettungsdienst übergeben. Batterien abgeklemmt, auslaufende Betriebstoffe abgestreut.

POL-HI: Schwerer Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr – Alfeld

Hildesheim (ots) – http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Alfeld (neu) – Am 02.09.2021, um ca. 10:30 Uhr, kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall in der Ravenstraße, Alfeld. Eine 21-jährige Hildesheimerin wollte mit ihrem silbernen Skoda aus Richtung Eimsen kommend weiter stadteinwärts fahren. Aus bislang nicht abschließend geklärter Ursache geriet sie in Höhe der Hausnummer 21, auf gerader Strecke, plötzlich in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Audi A6 frontal. Der Audi wurde von einem 57-jährigen Alfelder geführt, auf dem Beifahrersitz saß sein 68-jähriger Begleiter aus Alfeld und auf der Rückbank die 51-jährige Lebensgefährtin des Fahrzeugführers.
Durch den Frontalzusammenstoß wurden Fahrzeugführer und Beifahrer des Audi leicht verletzt und kamen vorsorglich in das nahegelegene Krankenhaus Alfeld, die 21-jährige Hildesheimerin hingegen wurde schwer verletzt und zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Hildesheimer Krankenhaus gebracht.
An beiden beteiligten Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Der Gesamtschaden wird vorläufig auf 67.000 Euro geschätzt. Die Ravenstraße war für ca. 1,5 Stunden im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe war die Feuerwehr Alfeld ebenfalls im Einsatz.