115 / 25.06.2019 – Hilfeleistung Gefahrgutzug

25.06.2019 – INFO: Feuerwehreinsatz in Brunkensen – Strahlenschutzeinsatz

Bei einem Zufallsfund in einem Privathaus im Alfelder Ortsteil Brunkensen wurde eine Kiste mit einem Strahlenmessgerät, einer dazugehörigen Handhabungs-Fibel, sowie eine schwach strahlende kleine Bleidose aufgefunden. Erste Messungen der ersteintreffenden Einsatzkräfte ergaben eine minimal Strahlung. Das Material wurde unter Schutzmaßnahmen in einen dafür vorgesehenen Behälter umgelagert. Eine erneute Messung ergab keinerlei Strahlung.
Das Haus wurde von der Polizei bis auf Weiteres versiegelt, ein Schutzbereich um das Haus wurde eingerichtet und bleibt solange bestehen, bis das NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) mit entsprechender Transportkapazität das Material abgeholt hat. Das NLWKN zeichnet dafür verantwortlich.
Es hat zu keiner Zeit eine unmittelbare Gefahr für die Bewohner des Hauses, sowie für die Anwohner Brunkensens bestanden. Der Einsatz ist beendet.
Bürgermeister Bernd Beushausen dankt voller Stolz den Einsatzkräften der Feuerwehren, dem Gefahrgutzug Süd, dem Deutschen Roten Kreuz sowie allen an diesem Einsatz beteiligten Kräften.

Fotos: Feuerwehr Alfeld (Bild 1) & Feuerwehr Dehnsen

141 / 07.08.2018 – Gefahrguteinsatz

Gefahrguteinsatz, auslaufender Gefahrstoff. Lage bei Eintreffen auf Werksgelände gemeinsam mit Werkfeuerwehr erkundet: ca. 500 l. Natronlauge aus Behälter ausgelaufen. Schadenstelle befindet sich im 2. OG. Ausgetretene Lauge auf Hallenboden und teilweise im Fahrstuhlschacht gelaufen.
Unter Atemschutz ausgetretene freie Lauge mit Bindemittel aufegnommen. Die restlich verbliebene Lauge im defekten Behälter umgepumpt. Im Anschluss kontaminierten Hallenboden abgespült.
Einsatzabbruch auf Anfahrt für ABC-Zug „Messgruppe“ des Landkreises Hildesheim sowie für den Gefahrgutzug Süd.

135 / 27.06.2017 – Hilfeleistung VU eingeklemmte Person – Gefahrguteinsatz

Hilfleistung Verkehrsunfall eingeklemmte Person. Gefahrguteinsatz groß.

B3 zwischen Limmer und Gerzen: Kleintransporter fährt in Leitplanke

Ein schwerer Unfall mit einem Kleintransporter, der unter anderem radioaktive Medikamente geladen hatte, sorgte am Dienstag für eine Sperrung der B3 zwischen Limmer und Gerzen bis zum frühen Nachmittag.
Gegen 8.15 Uhr kam der 40-jährige Fahrer, der aus Hannover kommend in Richtung Gerzen unterwegs war, von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug fuhr regelrecht an einer Leitplanke hoch und blieb kurz vor einer Brücke darauf hängen. Der Fahrer wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr gerettet werden.
weiterlesen….
Quelle: Alfelder Zeitung vom 27.06.2017

 

error: Content is protected !!