104-107 / 05.06.2021 – Hilfeleistung Unwetterereignis-Starkregen Stadtgebiet

Hilfeleistung nach Unwetterereignis-Starkregen im gesamten Stadtgebiet.
Starkregen hat am Wochenende Schäden in der Region Hildesheim verursacht. Unter anderem beklagten Bürger und Bürgerinnen vollgelaufene Keller. Stärker betroffen war Alfeld. Dort sind nach Feuerwehrangaben Straßen überflutet worden – so etwa die Göttinger und die Föhrster Straße. Das Problem: Bei starkem Regen tritt der Dohnser Bach in dem Bereich über die Ufer. In Brunkensen wurde die Straße Am Gänsestein Richtung Warzen gesperrt. Auch die K 405 zwischen Warzen und Gerzen wurde überflutet. Die Feuerwehr war mit allen verfügbaren Kräften im Einsatz: 155 Retter. … Weiterlesen
Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Es liegen noch nicht alle Einsatzdaten im Detail vor.

062 / 11.03.2021 – Hilfeleistung Sturmschaden

Hilfeleistung Sturmschaden durch Sturmtief Klaus. Baum aus den Anlagen auf Außenstelle des Landkreises Hildesheim gestürzt. Am Gebäude Beschädigungen durch den umgestürzten Baum, mehrerer Fensterscheiben zerbrochen, Schäden in den Büros. Baum mit Hilde der Drehleiter (DLK) soweit zurückgeschnitten bis keine Gefahr mehr für das Gebäude besteht. Unter dem umgestürzten Baum befindliches Auto freigeschnitten. so dass dieses entfernt werden konnte. Einsatzstelle an LK Hildesheim übergeben.

 

 

 

164 / 21.08.2019 – Hilfeleistung Ölspur

Hilfeleistung Ölspur – Fahrbahnverunreinigungen im gesamten Stadtgebiet und angrenzendem Ortsteil. Nach telefonischer Anforderung durch das Ordnungsamt Ölspurschilder aufgestellt im Bereich Seminarstraße/Antoniplatz, Bismarckstraße, Hildesheimer Straße, Perkwall, Sappikreisel, Bahnhofstraße und ZOB.

error: Content is protected !!