140 / 03.08.2018 – Hilfeleistung Personenrettung

Hilfeleistung Personenrettung, drei Personen im Wasser. Mit Hilfe des Motorboots die Leine stromabwärts in Richtung Brüggen abgesucht. Nach ca. 30 Minuten gesuchte Personen links der Leine an Land wohlauf vorgefunden. Abbruch der Suche. Entnahme des Bootes in Brüggen, da aufgrund des niedrigen Wasserstands der Leine keine Rückfahrt möglich war.

085 / 23.05.2018 – Auslösung Brandmeldeanlage

Auslösung Brandmeldeanlage durch brennendes Papier im Bereich des Transportbandes eine Produktionsmaschine. Das Feuer konnte vor Eintreffen der FF durch Mitarbeiter gelöscht werden.
Die Brandstelle wurde mit Hilfe der Wärmebildkamera auf eventuell vorhandene Glutnester überprüft.

080 / 18.05.2018 – Brandeinsatz Kellerbrand

Brandeinsatz Kellerbrand. Gastherme im Haus (Wohnung 2. OG) schmorte. Bei Eintreffen der FF konnte Feuer bereits durch Wohnungseigentümer gelöscht werden, somit kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr.
Bedingt durch zeitgleichen Paralleleinsatz Nr. 79 (Wertstoffhof) – Nachalarmierung Zug II und FF-Föhrste. Einsatzabbruch konnte aber noch vor Ausrücken gegeben werden.

183 / 02.09.2017 – Brandeinsatz Dachstuhlbrand

Feuer in der Alfelder Gneisenaustraße: Zwei verletzte Polizisten

Von Stephanie Marschall

Mehr als 130 Feuerwehrleute haben in der Nacht zum Sonntag ein Feuer in der Alfelder Innenstadt bekämpft. Der Dachstuhl eines doppelten Mehrfamilienhauses in der Bismarkstraße Ecke Gneisenaustraße war aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten.
Die Bewohner konnten sich retten, zwei Alfelder Polizisten erlitten eine Rauchgasvergiftung, sie wurden ins Alfelder Ameos Klinikum eingeliefert. Weiterlesen.

Bei Eintreffen waren bereits alle 12 Personen aus dem Gebäude durch Polizei und Feuerwehr gerettet. Brandbekämpfung von zwei Seiten mittels DLK Alfeld und Gronau. Innenangriff über beide Treppenhäuser (Nachbarhaus).
Gebäude durch Polizei versiegelt, Gneisenaustraße abgesperrt.
Zwei Bewohner und zwei Polizisten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung dem KH zugeführt.

155 / 22.07.2017 – Hilfeleistung Personensuche

Hilfeleistung Personensuche in Eimsen im Bereich unterhalb der Heimberghütte bis Wettensen. Systematisches Absuchen des vorgegebenen Gebiets anhand einer Karte. Ausleuchten der Fundstelle.
Gesamte Stärke Einsatzkräfte 1/138, davon Feuerwehr 1/100.

Eimsen: Retter finden Mann tot auf einer Wiese

Quelle: Alfelder Zeitung vom 22.07.2017 – von Thomas Jahns

Ein Rentner aus Alfeld ist am späten Sonnabendabend von Feuerwehrleuten tot auf einer Wiese im Naturschutzgebiet unterhalb des Lauensberges nordöstlich von Eimsen gefunden worden. Der Mann wollte in dem Gebiet Vögel beobachten. Als er nicht zur gewohnten Zeit am Nachmittag zu Hause war, alarmierten Angehörige die Polizei.

Hier weiterlesen.

error: Content is protected !!