+++ Nr. 005 / 08.01.2015 – Brandeinsatz +++

Nr. 005 / 08.01.2015 – Brandeinsatz

06.04 – 08.35 Uhr

Brandeinsatz PKW- bzw. Transporterbrand, Hannoversche Straße – Im Einsatz: TLF 16 1/8, LF 16 1/6, LKW 1/0, RW 2 1/0, ELW 1/1, VRW 1/1 – Gesamtstärke: 1/43

keine Fotos vorhanden

Kleintransporter brennt in der Tiefgarage
Von Stephanie Marschall

Alfeld. Erneut mussten Feuerwehrkräfte aus Alfeld und Föhrste ausrücken, um einen Brand zu löschen: Am Donnerstagmorgen hat ein Kleintransporter in der Tiefgarage des Alfelder Unternehmens Ammann gebrannt. Um 6.04 Uhr wurde der Alarm ausgelöst. Eine Brandstiftung wird ausgeschlossen.

Die 29 Feuerwehrleute hatten das Feuer schnell im Griff, etwas aufwendiger wurde der Einsatz durch die starke Rauchentwicklung, die unter anderem durch verbranntes Gummi verursacht wurde, heißt es vonseiten der Einsatzleitung. Die Feuerwehr musste ihre Atemschutzträger in die Garage schicken.

Nach ersten Ermittlungen von Achim Frost, Brandermittler bei der Alfelder Polizei, ist ein technischer Defekt am Fahrzeug die Ursache für das Feuer, das im Motorraum ausbrach. Eine Brandstiftung schloss er im Gespräch mit der AZ aus.

Ein Marder könnte der Übeltäter sein. Darauf deute auch die Tatsache hin, dass der Kleintransporter etwa drei Wochen nicht genutzt wurde und das Unternehmen in der großen Fahrzeuggarage wiederholt Probleme mit einem Marder gehabt habe. Es wird angenommen, dass das Tier Kabel unter der Motorhaube abgenagt hat und es dann zu einem Kurzschluss gekommen ist.

Zur genauen Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden, am Fahrzeug entstand allerdings Totalschaden.

Die Hannoversche Straße wurde während der Löscharbeiten zwischen Warzer Weg und Einmündung Föhrster Straße von der Polizei gesperrt. Das sorgte beim morgendlichen Berufs- und Schulverkehr für einen großen Stau. Die Fahrzeuge stauten sich stadteinwärts auf der Nordtangente bis zur Bundesstraße 3.

Quelle: Veröffentlichung in der AZ vom 09.01.2015