017 / 31.01.2022 – Containerbrand

Wir wurden zu einem Brand im inneren eines Pressmüllcontainers gerufen.

Die Brandbekämpfung erfolgte mit zwei C-Rohren und insgesamt 3 PA-Trupps (Atemschutz).
Der Pressmüllcontainer wurde unter Nutzung des Wechselladerfahrzeugs des Baubetriebshofes entleert.
Mithilfe des Feuerwehr-Radladers wurde der Müll auseinander gezogen, um ein besseres Ablöschen zu ermöglichen.

Um eine Ausbreitung auf ein angrenzendes Gebäude zu verhindern, wurde eine Riegelstellung von der Feuerwehr Dehnsen aufgebaut.

016 / 31.01.2022 – CO Alarm

Ein Rettungswagen war vor Ort, um einen Patienten im ersten Obergeschoss zu behandeln.
Der CO-Warner (Kohlenmonoxid) des Rettungsdienstpersonals hat bei Betreten des Gebäudes ausgelöst.

Daraufhin wurde die Feuerwehr durch den Rettungsdienst alarmiert.

Nach Eintreffen der Feuerwehr am Einsatzort ging ein Trupp unter PA (Atemschutz) zur Menschenrettung vor.
Der Patient wurde mittels Schleifkorbtrage und Drehleiter aus dem ersten Obergeschoss gerettet.

Außerdem wurden 4 weitere PA-Trupps eingesetzt, um die Zentralheizung außer Betrieb zu nehmen und das Gebäude zu belüften.
Abschließend wurde das Gebäude freigemessen.

013 / 21.01.2023 – Gelöschtes Feuer

Gelöschter Kleinbrand in Wohnung vorgefunden.
Erstversorgung der Bewohner durch Rettungsdienst vorgenommen.
Betroffenes Zimmer durch Öffnen eines Fensters gelüftet.
Keine weiteren Glutnester im Zimmer festgestellt.
Anschließend ein Patient mittels Tragetuch aus dem Gebäude getragen und dem Rettungsdienst übergeben.
Brandstelle abschließend durch die Polizei vor Ort gesichtet.

008 / 12.01.2023 – Türöffnung

Tür kurz vor Eintreffen der Feuerwehr Alfeld (Leine) selbstständig von Bewohnerin geöffnet.

Kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr erforderlich.

002 / 02.01.2023 – Türöffnung

Hilflose Person hinter verschlossener Wohnungstür.

Tür mittels Türöffnungsblech geöffnet.
Weitere Unterstützung für den Rettungsdienst durch die Feuerwehr Dehnsen.